Release

Grayscale

Nach der Nacht folgt der Tag. Nach dem Regen die Sonne. Doch es gibt auch Tage der Eintönigkeit; jene, bei denen sich die freundlichen Sonnenstrahlen nicht durch das Gemüt durchzudrängen wagen. Jene, bei denen man lieber auf dem Treppenabsatz oben sitzen bleibt und misstrauisch die Türe beobachtet.

Während draußen die Menschen miteinander sprechen, wirbelt im Inneren der Strudel nach dem Lebenssinn. Soll ich erneut durch die Türe hindurchgehen? Soll ich mich dem Leben annehmen? Soll ich mein Lebensumfeld nochmals mit Fürsorge überhäufen, um von mir abzulenken?

Mit “Grayscale” spricht Matteo alias kind of mate ein Thema an, das gerne unter den Teppich gekehrt wird: Depressionen und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Leben der betroffenen Personen. Während ein bunter Sommerstrauss nach Freiheit riechen kann, wirkt er für Erkrankte wie eine leere Hülle. Die Emotionen werden ignoriert, Farben bleichen aus, ein Mausgrau beherrscht die Sichtweise. Durch persönliche Erfahrungen in seinem Umfeld entstand der Song “Grayscale” des Urners. Durch die Sprache der Musik macht er auf die Missstände aufmerksam und setzt damit einen wichtigen Samen in das ergraute Blumenfeld: nur durch Zuhören, Verständnis und viel Liebe kann aus einem tristen Leben eine neue Seite des Weges eingeschlagen werden.