Post

Post Image
20.09.2017 | Matteo

Dürfen wir vorstellen: Trapped Bull

Seit dem Jahr 2014 machen die vier Jungs aus Erstfeld zusammen Musik – angefangen in einem Keller als “Ponyboys”. Als der dieser dann aber Keller zu klein wurde, wechselte die Band in einen größeren Proberaum. Auf den Raumwechsel folgte auch ein Namenswechsel und so nannten sich die Jungs nun “Meltdown”. Dies auch aus dem Grund, weil nun eine Frau am Gesang war und deshalb der Name “Ponyboys” nicht mehr ganz der Realität entsprach.

Ein gutes Jahr und einige Konzerte dauerte es, bis der Name erneut gewechselt wurde. So heisst die Band seit Ende 2015 nun “Trapped Bull” (engl. für: gefangener Stier). Im Sommer 2016 gab es einen erneuten Wechsel am Gesang, jedoch blieb die Band einer Frauenstimme treu.

Seit Sommer 2017 sind Trapped Bull wieder als Männerquartett unterwegs. “Back to the roots”, quasi. Stilistisch deckt Trapped Bull ein weites Spektrum ab – von alten Rock-Klassikern über eher moderne Punksongs, bis hin zu irischen Folksongs wird alles gespielt. Ebenfalls sind einige Eigenkompositionen im Repertoire vorhanden, welches stets vergrößert wird.

Zur Artist-Page: www.urband.ch/artist/trappedbull